Skip to main content

Rexel

Aus Hagemeyer wir Rexel Germany. Vom nationalen Mittelständler zum Teil einer globalen Brand.

Die Ausgangs­situation

Eine traditionsreiche, nationale B2B-Brand wird Teil eines globalen Konzerns.

Hagemeyer Deutschland war über Jahrzehnte einer der bekanntesten Provider für elektrotechnisches Equipment. Sowohl im Handwerk als auch in der Industrie war Hagemeyer mit führend bei der Belieferung mit Elektroinstallationsmaterial, Lichttechnik, Haustechnik, Telekommunikationsprodukten etc. 1700 Beschäftigte waren an 55 Standorten im gesamten Bundesgebiet tätig.

2019 wurde Hagemeyer Deutschland von der französischen Rexel S.A übernommen. Das Unternehmen mit Sitz in Paris ist einer der weltweit führenden Anbieter elektrotechnischer Komponenten. 13 Milliarden Euro Umsatz, 28.000 Mitarbeiter. 2.100 Standorte in 37 Ländern.

Mit der Übernahme wurde Hagemeyer zu Rexel Germany. Das mittelständische Unternehmen ging komplett in dem multinationalen Konzern auf.

Die Heraus­forderung

Transformation und Integration auf allen Ebenen.

Klondike war beauftragt, in einem mehrmonatigen Prozess alle kommunikationsrelevanten Aspekte der Reorganisation zu gestalten und zu begleiten. Das betraf im ersten Schritt die Neuentwicklung der Corporate Identity - erkennbar als Subsidiary der Rexel Gruppe, aber auch mit klarem, eigenständigem Charakter. Darauf folgten in einem vielschichtigen Prozess der E-Commerce-Auftritt, die Corporate Site, Social Media Kanäle, die Ausstattung der Service Center, die interne Kommunikation, die Verkaufsliteratur etc.

Sowohl Kunden, als auch Lieferanten, Partner, vor allem aber die Mitarbeiter mussten so "mitgenommen" werden, dass die gewachsene Bindung möglichst erhalten blieb und zugleich deutlich wurde: "Hier entsteht etwas Großes, Zukunftsweisendes - toll, ein Teil davon zu sein!"

Die Merger-Phase

Neue Identity, Umzug des HQ - und das alles bitte nahtlos.

Gemeinsam mit dem Merger in den nächsten Wochen zog auch das Headquarter in neue Räume. Für die Mitarbeiter logistisch, aber auch motivatorisch eine anspruchsvolle Phase. Hier kam es aus Kommunikationssicht besonders darauf an, Kontinuität zu vermitteln. Unter hohem zeitlichen Druck arbeitete Klondike gemeinsam mit dem Kunden dafür, dass zum "Tag X" ein reibungs- und konfliktfreier Übergang stattfinden konnte.

Die Motivation der Mitarbeiter

Kollegialität und gewachsene Beziehungen erhalten und stärken.

Mit das Wichtigste für einen harmonischen Merger ist es, jeden einzelnen Mitarbeiter für die Transformation zu begeistern. Denn immer spielen auch Verunsicherung und Zukunftsängste mit. Klondike entwickelte mit dem Kunden eine Kick-Off Veranstaltung, die ein Maximum an Aufbruchsstimmung und Zukunfts-Zuversicht transportierte. Mit einem Event und ein paar Mut-machenden Reden ist es aber noch nicht getan. Mitarbeiter möchten konkret wissen: Wie geht es weiter - und "what's in for me"? Wir unterstützten dabei, einen vielstufigen, internen Informations- und Feedbackprozess über die gesamte Reorganisationsphase umzusetzen.

Neues Design der Kommunikation

Ein einheitlicher, neuer Look über das gesamte Sortiment hinweg.

Sowohl die Rexel Germany-Kundenstruktur in Handwerk und Industrie als auch das Produktportfolio sind komplex. Da über die Jahrzehnte der vergangenen Firmengeschichte ein gewisser "Wildwuchs" entstanden war, wurde die Markentransformation auch dazu genutzt, bei Artwork, Corporate Wording und Layout der Kommunikationsmaßnahmen neue Wege zu gehen - digital und klassisch. Uniqueness, Transparenz und die Balance zwischen Größe und Nähe waren die Erfolgsfaktoren.

Die in jedem Bereich gelungene Transformation wird seit 2019 sowohl intern als auch in den Kundenbeziehungen nachhaltig gelebt. Was zusammengehört, ist definitiv zusammengewachsen. Schnell, friktionsfrei, zukunftsweisend.

Ansprech­partner

Valerie Jahnke

vjahnke@klondike.de